BE SOCIAL | Stimmen zum Start

JURI FRIESEN | NIEDERSACHSEN

JURI FRIESEN | Worshipleader & Coach

Juri Friesen ist leidenschaftlicher Worshipleader, Coach und Leiter der School of Worship in Bad Gandersheim (SOW). Als Initiator und Leiter der Outbreakband erreicht er mit seinem Team Tausende Jugenliche in Deutschland und dem europäischen Ausland.

"Mir ist es ein riesen Anliegen, dass wir in Deutschland eine Anbetungskultur unter den Gläubigen prägen die Gottgemäß ist. Wenn wir alles durch unsere westliche Brille ansehen, werden wir immer wieder an unsere eigenen Grenzen stoßen und deshalb muss die Bibel, das inspirierte Wort unsere Basis für musikalischen Lobpreis & Anbetung sein. Deshalb ist es wichtig, sich aus dieser Beschränktheit zu lösen und weiter zu gehen. Eins diese wichtiger Schritte ist eben auch die Möglichkeit der Vernetzung unter einander. Deshalb ist SocialWorship eine wunderbare Möglichkeit, sich einander anzunehmen, sich schätzen zu lernen und von einander inspiriert zu werden. Gemeinsam können wir mehr bewegen."

 

>> OUTBREAKBAND Facebookpage

CHRIS LASS | BREMEN

CHRIS LASS / Deutsch-britischer Gospel Artist & Worship-Leiter

Chris Lass reist durchs ganze Land, veranstaltet Gospel Workshops und Events bei denen es darum geht unseren Gott in den Mittelpunkt zu stellen und ihn zu feiern. 

Ich unterstütze SOCIAL WORSHIP, weil ich glaube, dass Worship etwas lebendiges ist, was gelebt werden muss. Wenn wir uns treffen und vernetzen können um gemeinsam zu WORSHIPPEN, Grenzen einzureißen und uns kennen zu lernen ist das unbezahlbar!

 

CHRIS LASS + EXCITED AUF FACEBOOK

CHRIS LASS GOSPEL WORSHIP AUF FACEBOOK

UWE KLAPDOR | SCHLESWIG HOLSTEIN

UWE KLAPDOR / Komponist & Produzent

Uwe Klapdor ist seit 30 Jahren als Gitarrist und Musiker weltweit unterwegs.
Seit 1999 ist er als Komponist, bzw. Musikproduzent tätig, Filmscores für “Mama ist unmöglich”, “Leben”, „Königskinder”etc. Musikproduktionen für “Star Search”, Deutschland sucht den Superstar”, Jeanette Biedermann, Virginia Jetzt!, Johnny Guitar Watson, Jette Joop, H-Blockxx, Harold Faltermeier, Daveman, Florence Joy, Thomas Enns etc.

"Gebt Jahwe die Ehre, die ihm gebührt, betet ihn an in heiliger Pracht." 

PS. 29.2


Ich denke, das wir ungeachtet unserer Denomination und unserer Lebensläufe gemeinsam unseren grossen Gott erheben sollen, uns vereinigen zu einer Generation von Anbetern, die Gott in den Mittelpunkt ihres Lebens stellen und sein Herz suchen,
im Geist und in Wahrheit, nicht an einen Platz gebunden, weil auch der Geist Gottes Orte überschreitet. Deshalb finde ich, das „SOCIAL WORSHIP“ uns eine hervorragende Plattform bietet, uns zu vernetzen und auszutauschen, uns zu vereinen.

 

UWE KLAPDOR WEBSITE

MAJOR MUSIC TEAM WEBSITE

HANJO GÄBLER | HAMBURG

HANJO GÄBLER / Komponist, Producer & Gospel Artist

Der Wahlhamburger und Ausnahmepianist Hanjo Gäbler (33) ist Produzent, Musiker, Chorleiter und Verleger in Personalunion. Mit der Musik- Reihe „Songs for Gospel“ stellt Gäbler seine Leidenschaft vor - „Gott.“ Mit musikalischen Freunden aus In- und Ausland nimmt Gäbler in regelmäßigen Abständen Chorkompositionen auf die sich weit über die Landesgrenzen hinaus großer Beliebtheit erfreuen. 

Einheit und Gemeinschaft wird in unserem Glauben groß geschrieben. Was für eine feine Kombi das in Sachen Anbetung nach vorn zu treiben. SOCIAL WORSHIP ist eine klasse Idee und ich freue mich drauf!

 

FUNKWORLD

HANJO AUF FB

JAN PRIMKE | NRW

JAN PRIMKE / Coach, Sprecher, Musiker

Der Dortmunder Bassist, sowie TV- & Radiosprecher gab weltweit über 1.000 Konzerte und Workshops; kürzlich spielte er eine dreiwöchige Worship-Tour durch Südindien. Als Sprecher ist er deutschlandweit täglich in etlichen TV- & Radiospots zu hören (u.A. als Stationvoice von Crosschannel.de, für iM1 TV, HTC Europe, Sparkasse, Telekom, Carlsberg Mixery oder Škoda.) Neben Chor- und Gesangsworkshops liegen ihm junge Bands ganz besonders am Herzen. Er coacht Jugend- und Gemeindebands um Worshipmusik zu fördern. 

Ich unterstütze SOCIAL WORSHIP, weil es eine geniale Ergänzung zu unseren Netzwerken ist. Ich wünsche mir mehr Austausch über Anbetung, weil ich glaube, dass wir uns gegenseitig mit unseren unterschiedlichen Blickwinkeln und Erlebnissen faszinieren müssen. Durch SOCIAL WORSHIP können wir voneinander lernen, füreinander Beten, miteinander Worshippen und den spannenden Blick hinter den eigenen Horizont erleben. 

 

JAN PRIMKE WEBSITE